Bürgermeisterkandidat Erkelenz / stellv. Fraktionssprecher / Sprecher OV Erkelenz

Hans Josef Dederichs

Erkelenz neu denken

Als Kandidat für das Bürgermeisteramt ist es mein erklärtes Ziel, das Stadtgebiet Erkelenz – Innenstadt und Dörfer – auf verschiedenen Ebenen weiterzuentwickeln und den Willen der Bürgerinnen und Bürger in Rat und Verwaltung umzusetzen. Dabei stehen Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit zum Wohle aller Erkelenzer im Vordergrund.

Bei allen Entscheidungen, die in meine Amtszeit als Bürgermeister fallen, werden deren ökologische und ökonomische Auswirkungen gleichberechtigt berücksichtigt. Dabei wird das solide Finanzwesen der Stadt auch weiterhin garantiert sein.

Stichwort Bildung und Schule: Ich werde die Weichen für eine kontinuierliche Digitalisierung der Schulen und für die Einrichtung einer Gesamtschule stellen.

Stichwort Stadtentwicklung: Darunter verstehe ich die Belebung der Innenstadt ebenso wie der Dorfzentren, attraktive Verkehrsanbindungen durch Radwege und ÖPNV sowie ein vernünftiges Parkflächenangebot. Gegen Leerstände und Bauruinen soll zeitnah vorgegangen werden. Und auch die Dorfzentren müssen wieder belebt und Dorfläden gefördert werden. Außerdem stehen  auf meiner Agenda: der Erhalt und die Förderung der Vereine als wichtige Bausteine der Erkelenzer Kultur sowie die Erweiterung des kulturellen Angebots für alle Altersgruppen.

Stichwort Klima- und Umweltschutz: Das Herzstück der grünen Politik. Auf die Stadtpolitik bezogen heißt das für uns Grüne, das Engagement der Bürgerinnen und Bürger konsequent zu fördern. Zum Beispiel bei Regenwassersammelanlagen, Dach- und Fassadenbegrünung oder Begrünung der Vorgärten. Genauso wollen wir die öffentlichen Grünanlagen fördern und gestalten. Zu grüner Politik in Erkelenz gehört zudem das kompromisslose Einstehen für einen möglichst frühzeitigen Braunkohleausstieg, verbunden mit einer erheblichen Verkleinerung des Tagebaus Garzweiler II.

Stichwort Bürgerbeteiligung: Grüne Politik hat das Ziel, mehr Bürgerbeteiligung zu erreichen – etwa durch das Rederecht Antrag stellender Bürger und Bürgerinnen in den Bezirksausschüssen.

Meine Überzeugung ist, dass nur eine grüne Stadtpolitik die Weichen für die Zukunft stellen kann. Deshalb kandidiere ich als Bürgermeister und deshalb bin ich bereits seit 1997 Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Seit 1999 gehöre ich dem Stadtrat an, in dem ich meinen Wahlbezirk 21, Keyenberg/Kuckum/Borschemich vertrete. Zur grünen Politik kam ich durch die Bürgerinitiative STOP-RHEINBRAUN e.V., deren Vorsitzender ich von 1996 bis 2014 war.

Video: Was macht Hans-Josef Dederichs in den ersten 100 Tagen als neuer Bürgermeister von Erkelenz? Diese und weitere Fragen beantwortet er in diesem Video und nimmt Sie auf dem Fahrrad mit zu einigen schönen Spots rund um den Erkelenzer Stadtkern.

Hans Josef Dederichs (56) lebt mit seiner Frau in Kuckum und hat vier erwachsene Kinder.  Er ist Diplom-Verwaltungswirt und arbeitet als Polizeihauptkommissar. In seiner Freizeit ist er als Brudermeister der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Kuckum aktiv, mit der Gartenarbeit beschäftigt und als Zweiradfahrer unterwegs.

Derzeit Mitglied im Hauptausschuss und Braunkohleausschuss, Vorsitzender Bezirksausschuss (BZA) Keyenberg/Venrath/Borschemich, Vorsitzender Bezirksausschuss Holzweiler/Immerath, Mitglied in der Grundstücksentwicklungsgesellschaft Erkelenz (GEE)

Lerne das Team kennen

#unterwegsmitgrün
#digitaldabei
Alle ansehen