Digitalisierung

Förderung und Ausbau neuer Technologien zur Vereinfachung des Lebens

Einleitung

Neben Wasser und Strom ist ein schnelles Internet zu einem Grundbedürfnis vieler unserer Mitbürger*innen geworden. Einige, aber nicht alle Lücken im Netz wurden in den letzten Jahren durch Glasfaserinitiativen geschlossen. Um auch die letzten verbleibenden Lücken zu schließen bedarf es alternativer Denkanstöße, wie z.B. der Ausstattung der entsprechenden Haushalte mit kabellosen Verbindungen wie LTE oder gar 5G.

Um das Erkelenzer Innenstadtgebiet attraktiver zu gestalten wäre ein flächendeckendes „freies“ W-LAN wünschenswert.

Um die Bürgerfreundlichkeit der Stadt zu verbessern wünschen sich viele Mitbürger*innen die Möglichkeit Behördengänge online abzuwickeln. Einen ersten Schritt in diese Richtung hat die Stadt durch ihr Bürgerportal und die dortige Bereitstellung von Informationen und Downloads geleistet.

Jetzt ist es an der Zeit den nächsten Schritt zu wagen und es den Mitbürger*innen zu ermöglichen z.B. Termine für Behördengänge online zu tätigen, Anträge online an die Stadt zu stellen und Akten, oder Urkunden online anzufordern.

Auch im Bereich Schulen ist die Stadt als Schulträger im Rahmen der Digitalisierung gefordert. Wichtig ist hierbei, dass jede Schule ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend mit Ausstattung und Personal ausgestattet wird. Die Schulen müssen also – im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten der Stadt – federführend bei der Planung des digitalen Ausbaus mitwirken können.

Kosten für die Anschaffung und Wartung von zum Beispiel Tablets dürfen nicht auf die Schüler*innen und ihre Eltern abgewälzt werden.

Bei allen aufgeführten Punkten muss die Sicherheit höchste Priorität haben.

Weiterlesen

Deine Ansprechpartner für Digitalisierung