Grüner Stand am Erkelenzer Wochenmarkt

Gute Gespräche und frische Sonnenblumen bei Nieselregen

Aus den Kategorien Kommunalwahl 2020, Klimaschutz, Stadtentwicklung

vom 21. August 2020

Bei leichtem Nieselregen ging es los, die Stimmung konnte das jedoch nicht eintrüben. An ihrem heutigen Marktstand verteilten die Erkelenzer Grünen mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Hans Josef Dederichs frische Sonnenblumen, die u. a. die beiden Ratskandidat*innen der Grünen, Marita Hoeren und Manoj Jansen, unterstützt von Margitta Eckart, am frühen Morgen auf einem Sonnenblumenfeld in Erkelenz geschnitten hatten.

Während Ratskandidatin Petra Kanters für das Volksbegehren Artenvielfalt warb, das viele Marktbesucher unterschrieben, bot unser grünes Mitglied Veronika Ohlenforst den vielen Hundefreunden „Leckerlies“ an, die von diesen gerne angenommen wurden.

Viel Glück wünschten die meisten Passanten auch dem grünen Bürgermeisterkandidaten Hans Josef Dederichs. Im Gespräch mit vielen Passanten wurde deutlich, dass es das „eine“ Konzept zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt nicht gibt. Viele Besucher wünschen sich zwar mehr Aufenthaltsqualität und eine Begrünung der Innenstadt, allerdings sind viele nach eigenen Angaben auch auf ihr Auto angewiesen. „Viel Arbeit für den neuen Bürgermeister, diese Ansprüche unter einen Hut zu bekommen“, so Dederichs.

Einig war man sich auf jeden Fall, dass der Erkelenzer Wochenmarkt ein absolutes Highlight unserer Heimatstadt ist und dass Politik und Verwaltung alles unternehmen müssen, diesen Markt zu erhalten. Viele Besucher des Marktes trauten den Grünen und Dederichs diese Aufgabe zu.

Artikel teilen

Lerne das Team kennen

#unterwegsmitgrün
#digitaldabei
Alle ansehen