Ein Bürgerwald für Erkelenz

Eine Möglichkeit für jeden, einen Beitrag mit einem gepflanzten Baum zu leisten

Aus den Kategorien Klimaschutz, Ökologie und Naturschutz, Stadtentwicklung

vom 18. September 2019

Die Lebensqualität der BürgerInnen in Erkelenz und deren Erhalt sind das Kernanliegen der Grünen. Da für dieses Ziel nicht jedes Mal das Rad neu erfunden werden muss, greifen die Grünen eine bewährte Idee anderer Kommunen wie z. B. Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Baesweiler oder Würselen auf. Die Fraktion der Grünen hat dazu einen Antrag an den Rat der Stadt Erkelenz zur Errichtung eines „Bürgerwaldes“ gestellt. Wie in anderen Kommunen auch, sollen die BürgerInnen der Stadt Erkelenz die Möglichkeit bekommen, zu besonderen Anlässen einen Baum in diesem Bürgerwald zu pflanzen.

Es ist eine jahrhundertealte Tradition, zu besonderen Anlässen, z. B. zur Geburt eines Kindes, zur Hochzeit, zu Jubiläen von Personen, Firmen oder Vereinen und zu weiteren Anlässen einen Baum zu pflanzen. Die Grünen beantragen daher, das die Stadt Erkelenz im Stadtgebiet eine geeignete städtische Fläche ermittelt und dort den BürgerInnen die Möglichkeit gibt „Ihren Baum“ zu pflanzen. Dabei sollen natürlich nur standortgerechte und heimische Baumarten gepflanzt werden können. Jede/r BürgerIn hat die Möglichkeit, an „seinem Baum“ eine Plakette mit einem Hinweis auf den Anlass und den/die StifterIn anzubringen.

Die Stiftung eines Baums ist eine beliebte Form, Dankbarkeit und Demut zum Ausdruck zu bringen. Nicht nur Martin Luther mit seinem berühmten Zitat: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen“ drückt durch das Pflanzen eines Baumes einen lebensbejahenden Optimismus aus, auch z. B. der Heimatverein der Erkelenzer Lande stiftet zu besonderen Anlässen gerne einen Baum. „Ein Bürgerwald bietet auch Schulklassen die Möglichkeit, zum Schulabschluss zum Zeichen der Hoffnung auf eine guten Zukunft einen Baum zu pflanzen“ sagt Beate Schirrmeister-Heinen, Sprecherin der Ratsfraktion der Grünen. Die Hoffnung auf eine lebenswerte Zukunft eint die BürgerInnen jedes Alters und jeder Weltanschauung, daher wird ein Bürgerwald auch ein Platz, der Hoffnung, des Optimismus und der Gemeinschaft.

Artikel teilen

Lerne das Team kennen